Stürzen Sie sich ins Abenteuer und verbringen Sie erlebnisreiche Urlaubstage. Die abwechslungsreiche Landschaft der Region bietet eine Vielzahl spannender Ausflugsmöglichkeiten für Jung und Alt.

Hoch hinaus im Kletterwald

An der Grenze zum Leipziger Neuseenland, rund 20 Kilometer nordwestlich von Grimma, befindet sich der Kletterwald Leipzig am Albrechtshainer See. Auf über achtzig Kletterelementen können Groß und Klein ihr Können unter Beweis stellen. Spaß ist garantiert.

Noch höher gehts mit Heißluft

Eine Fahrt mit dem Heißluftballon ist eine wundervolle Gelegenheit, die zauberhafte Landschaft mit ihren imposanten Burgen, Herrenhäusern und Schlössern aus der Vogelperspektive zu bestaunen. Dafür sind passendes Wetter und richtige Windbedingungen nötig. Eine Heißluftballon-Tour kann daher am besten spontan vor Ort gebucht werden.

Für eine solche ungeplante, nicht ganz preiswerte Aktivität ist es sinnvoll, ein extra Budget in der Urlaubskasse zu haben. Vielleicht hatten Sie Glück und haben irgendwann einmal beim Spielen im Online-Casino sogar etwas an einem break the bank spielautomat gewonnen. Wenn der Gewinn für etwas Besonderes verwendet werden kann, macht auch die spontane Buchung einer hochpreisigen Aktivität Freude. Und versprochen, eine Heißluftballon-Tour über dem Sächsischen Burgenland ist definitiv ein unvergessliches Urlaubserlebnis.

Oder tief unter der Erde

Sachsen und insbesondere das Erzgebirge verbindet eine lange Tradition mit dem Bergbau, sodass heute noch viele Besucherbergwerke von der schweren Arbeit der Bergarbeiter aus früheren Tagen erzählen. Auch außerhalb des Erzgebirges, in Mittelsachsen, unweit der Kleinstadt Mittweida in Schönborn-Dreiweiden lädt das Besucherbergwerk „Alte Hoffnung Erbstolln e.V.“ zu einem ganz besonderen Erlebnis unter Tage ein. Besucher können sich hier über die Geschichte des Bergbaus informieren. Bedingt durch die geografische Lage und die unmittelbare Nähe zum Flüsschen Zschopau musste der Stollen für den Abbau von Blei und Silber einst aufwendig entwässert werden. Dafür wurde ein Entwässerungssystem angelegt, das noch heute sichtbar ist. Besucher können mit originalen Bergbauwagen bis vor den Eingang des Bergwerks und von dort mit einem Boot in den Berg hineinfahren. Ein unvergessliches Erlebnis für kleine und große Gäste.